AGB

Unsere Allgemeinen Geschäftbedingungen

1. Das gebuchte Boot wird dem Mieter oder der Mieterin (künftig nur noch Mieter genannt) sauber, fahrtüchtig und vollgetankt übergeben. Der Mietpreisschließt ein: Nutzung des Bootes und seiner Ausrüstung sowie die Versicherung (Totolverlust) mit einer Selbstbeteiligung je Schadensfall von 2.000,00 €, welche im Erlebensfall durch den Mieter zu tragen ist.

2. Vor Übernahme des Bootes ist vom Mieter eine Kaution in Höhe von 200,00 Euro in Form von Bargeld zu hinterlegen. Bei Rückgabe des Bootes in sauberen und einwandfreiem Zustand erhält der Mieter diese Kaution unverzüglich zurück.

3. Vor Übernahme des Bootes durch den Mieter wird gemeinsam mit dem Vermieterwährend einer Zustandsbesichtigung und Einweisung der Zustand des Bootes als auch sämtliche Ausstattungsgegenstände überprüft. Bei Rückgabe des Bootes wird eine gemeinsame Überprüfung des Bootes auf Schäden sowie auf Vollständigkeitund Sauberkeit der Ausstattung vorgenommen. Schäden oder Verluste werden mit der Kaution verrechnet.

4. Der Mieterwird vor Antritt der ersten Bootsfahrt vom Vermieter mit dem Umgang des Bootes vertraut gemacht sowie in den wichtigsten Schifffahrtsregeln und Zeichen unterwiesen.

Der Mieter ist für die Einhaltung der Verkehrsregeln und Bestimmungen der Binnenschifffahrtsstrassen-Ordnung allein verantwortlich.

Der Mieter erhält vom Vermieter die Notrufnummern, über die im Havariefall Hilfe geholt werden kann. Grundsätzlich ist auch immer die Polizei Tel. 110 zu verständigen.

Der Mieter verpflichtet sich, die einzelnen Insassen/Begleiter über diese Unterweisung zu unterrichten und dafür Sorge zu tragen, dass alle Insassen die vorhandenen Rettungswesten anlegen. Der Mieter ist allein verantwortlich für die Sicherheit der mitfahrenden den Personen. Dies gilt im Besonderen für Kinder.

5. Der Mieter verpflichtet sich, keine Veränderungen am Boot oder der Ausrüstung vorzunehmen, Boot und Ausrüstung pfleglich zu behandeln sowie das Boot und seine Ausrüstungsgegenstände gereinigt zurückzugeben.

6. Der Mieter verpflichtet sich, Schäden, Kollisionen, sonstige außergewöhnliche Vorkommnisse oder Beanstandungen unverzüglich dem Vermieter anzuzeigen.

7. Es wird daraufhingewiesen, dass der Abschluss einer Haftpflichtversicherung durch den Vermieter zu keiner Haftungsfreistellung des Mieters für diejenigen Schäden führt, die von der Versicherung nicht übernommen werden oder hinsichtlich derer die Versicherung sich ausdrücklich eine In-Regressnahme des Mieters vorbehalten hat. Dies gilt insbesondere für Schäden infolge grober Fahrlässigkeit, Vorsatz oder Nichtbeachtung der Vertragsbedingungen sowie für etwaige Folgeschäden.

Die Bedingungen des Versicherers, sind Bestandteil dieses Vertrages. Die Selbstbeteiligung pro Schadensfallist vom Mieter zu tragen und kann von der geleisteten Kaution abweichen. Bei mängelfreier Rückgabe des Bootes wird die Kaution unverzüglich zurückerstattet. Etwaige nicht durch die Kaution oder Versicherung abgedeckte Schäden sind vom Mieterunverzüglich zu ersetzen.

8. Für Handlungen und Unterlassungen des Mieters, für die der Vermieter von dritter Seite haftbar gemacht wird, hält der Mieter den Vermieter von allen privat- und strafrechtlichen Folgen, auch von allen Kosten der Rechtsverfolgung im In- und Ausland frei. Der Mieter übernimmt das Boot auf eigene und alleinige Verantwortung.

9. Ansprüche des Mieters infolge Nichtbenutzbarkeit des Bootes wegen Schäden oder Totalausfall, welche durch denMieter, einen Dritten sowie bei höherer Gewalt während der Mietzeit verursacht werden, sind ausgeschlossen.

9a Muss das Boot durch eine vom Mieter verschuldete Beschädigung oder Unfall in die Werft oder Werkstatt, so hat der Vermieter das Recht, vom Mieter einenVerdienstausfall von 150,00 € pro Tag zu verlangen.

10. Gibt derMieter das Boot früher als zum im Mietvertrag festgelegten Tag/Stunde ab,berechtigt ihn dies nicht, den Mietpreis zu mindern. Wird das Boot später als zu dem im Mietvertrag festgelegten Tag/Stunde zurückgegeben, wird der Stunden und oder Tagespreis für das Boot gemäß Preisliste dem Mieter in Rechnung gestellt und mit der Kaution verrechnet.

11. Bei Vorreservierung wird eineAnzahlung in Höhe von 30% des Mietbetrages innerhalb von 7 Tagen nach Vertragsabschluss fällig. Die Restzahlung des Charterbetrags wird bei Charterbeginn fällig. Für Umbuchungen – soweit diese möglich sind – wird eine Gebühr von 30,- Euro erhoben. Kann der Charterer die Charter nicht antreten, hat er dies unverzüglich dem Vercharterer mitzuteilen. Bei Rücktritt bis 4 Wochen vor Charterbeginn bekommt der Charterer seine Anzahlung zurück.

12. Anweisungenzum Bootsgebrauch durch den Vermieter und dessen Angestellte sind Folge zu leisten.

13. Die Boote sind nur bei Tageslicht (Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang) und sicherer Wetterprognose zu benutzen.

14. Zu wiederHandlungen und grobe Fahrlässigkeit im Umgang mit dem Boot bzw. nicht beachten der Binnen und oder Seefahrtregeln können zur sofortigen Beendigung des Mietverhältnisses durch den Vermieter führen. Ansprüche des Mieters gelten damit als verwirkt.

15. Für den verantwortlichen Fahrzeugführer besteht Alkoholverbot sowie ein Verbot der Einnahme berauschender Mittel.

16. Die Unwirksamkeit einzelner Regelungen berührt nicht die Gültigkeit des Vertrages im übrigen.

17. Gerichtsstand für beide Seiten ist die Landeshauptstadt Hannover.